Fertigungsleitsysteme

Kommentare deaktiviert für Fertigungsleitsysteme

Industrie 4.0 konsequent umgesetzt.

Ein dmaic FLS realisiert kurze Durchlaufzeiten, hohe Materialverfügbarkeit, effizienten Materialfluss, Termintreue und wirtschaftliche Nutzung der Betriebsmittel. Die strukturierte und transparente Darstellung aller produktionsrelevanten Prozesse und Kennziffern bringt Ordnung in die Komplexität. Vom Handwerksbetrieb bis zur industriellen Losgröße 1 Fertigung – durch seine Flexibilität und Skalierbarkeit ist ein dmaic FLS jeder Aufgabe gewachsen. Und dank des modularen Aufbaus werden neue Anlagenteile schnell und betriebssicher integriert.

 

Sind die an das FLS angebundenen Bearbeitungsmaschinen mit Transporttechnik verbunden, steuert das FLS automatisch den Werkstückfluss. Gesteuert wird dabei auf Werkstückebene, d.h. der Transportweg der Werkstücke wird individuell pro Werkstück ermittelt und an den Entscheidungspunkten in Echtzeit gesteuert. Der Status der Anlage und der angebundenen Maschinen wird permanent überwacht, bei Störung einer Maschine reagiert das dmaic-FLS sofort und leitet bei Bedarf die Werkstücke über eine alternative Route. Die Bearbeitungsdaten für die angebundenen Maschinen werden vollständig vom FLS generiert und übertragen.

 

Die Identifizierung der Werkstücke erfolgt in der Regel über ein Etikett mit Barcode, RFID-Tag oder einen Begleitzettel mit Barcodes. So können durch einen einfachen Scan auch Maschinen beschickt und mit Bearbeitungsdaten versorgt werden, die nicht an die automatische Transporttechnik angebunden sind.

Comments are closed